NO!art + ÜBER UNS + KÜNSTLER + MANIPULATION + MAIL DE | EN
Vincenzo Mastrangelo homepage VOR  WEITER  INDEX
Ausstellung suchen und finden im NO!art-Archiv

WIE KLINGT CHAOS? [COME --- SUONA IL CAOS?]
CAPONE & BUNGTBANGT BAND
und Assemblagen FIORI DI MARE von Vincenzo Mastrangelo
Arenile di Bagnoli | Via Coroglio 14b | Neapel  | 24. Juli 2009


Posters

Nehmen wir fünf Musiker und versuchen wir, sie auf eine ungewöhnliche Art und Weise spielen zu lassen! Capone & BungtBangt ist ein Team mit der Leidenschaft für die Musik und dem Ziel, Menschen zu unterhalten und sie mit lebendigen und groovigen Sound zu schockieren, der vom Leader Maurizio Capone kreiert wurde, ganz getragen von der Kraft und der Energie seiner Musiker.

Dieses Projekt wurde vor einigen Jahren mit der Idee geboren, sich von den üblichen Spielweisen zu lösen, und genau aus diesem Grund beschloss Capone, nach Werkzeugen zu suchen, die man so gut spielen kan wie normale Instrumente. Die Musik entsteht aus Abfallprodukten, die zu Instrumenten werden, jede Art von Gegenständen, die leben und wieder in echte Instrumente verwandelt werden:

Eine Holzlatte mit 4 Gummibändern als Ersatzkontrabass, klassische Besenhalterungen mit einem Gummiband spielen wie eine E-Gitarre, Polystyrolkasten mit 5 Gummibändern spielen wie eine Harfe, Plastikmüll / Dose grosses Metall /Dose Blech ersetzen ein echtes Schlagzeug, Schleifen, die mit großen Metallbehältern / Plastikmüll / Dosen / Töpfen / Metallpfeifen gespielt werden, ein Schraubenschlüsselsatz wird und als Vibraphon spielt, verschieden große Pfannen, Stücke aus recyceltem Holz, alles angereichert durch Handklopfen und energetische Klänge, die aus ihren körperlichen Ausdrucksformen kommen.

Capone ist auch Sänger und Songwriter. Die Liedtexte sind voller tiefer Botschaften. Die Musik ist eine Mischung aus Funk, Hip-Hop, Reggae, Soul, Techno, Tribal und neapolitanischem Stil. Es gibt keine Band, die so klingt! Capone&BungtBangt haben auf Festivals, in Theatern, Fernsehshows und RadioNetzwerken auf ironische, amüsante, erstaunliche und harmonische Weise gespielt, um die Menschen auf einer Reise ohne Grenzen um die Welt fliegen zu lassen. Dies soll nur zeigen, dass Musik nicht in gewohnten Maßstäben gemacht werden kann, aber sie kann dazu benutzt werden, unsere Vorstellungskraft und Kunst in verschiedene Richtungen und Kulturen zu lenken. Sie gingen auch ins Ausland, nach Tokio, nach Kuba, in die Schweiz, wo das Projekt grosse Anerkennung fand.

line
© https://enzo.no-art.info/ausstellungen/2009-07_arenile.html